Sparkasse Höxter und Verbundvolksbank OWL unterstützen Kauf von zwei neuen Tischtennisplatten

Mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Höxter sowie der Verbundvolksbank OWL konnte der TTV Höxter zwei neue Tischtennisplatten anschaffen, um allen Vereinsmitgliedern weiterhin vernünftige Spiel- und Trainingsbedingungen zu bieten.

Nils Dorn (Sparkasse Höxter), Jürgen Loos und Martin Rüsing (TTV Höxter) sowie Stefan Vogt (Verbundvolksbank OWL) bei der Spendenübergabe.

Mit viel Freude und Zuversicht ist der TTV Höxter in die neue Saison gestartet. Trotz einiger coronabedingter Auflagen ist derzeit ein relativ normaler Spiel- und Trainingsbetrieb möglich, den alle Spielerinnen und Spieler genießen. In dieser Saison hat der TTV neun Mannschaften für den aktiven Punktspielbetrieb gemeldet: eine Damenmannschaft, drei Jugend- sowie fünf Herrenteams. Darüber hinaus bietet der TTV allen Mitgliedern die Möglichkeit, den Tischtennissport an drei wöchentlich stattfindenden Trainingstagen auszuüben. Mit diesem Gesamtpaket stellt der TTV Höxter eine wichtige Säule für Jung und Alt im Breitensportangebot der Stadt Höxter.

Durch die intensive Ausübung des Sports wird natürlich auch das Material - vor allem die Tischtennisplatten - in Mitleidenschaft gezogen. Daher muss der Bestand an Platten in regelmäßigen Abständen verjüngt und neue Platten angeschafft werden. Da für den Wettkampf geeignete Tischtennisplatten einen erheblichen Kostenfaktor für die Vereinskasse darstellen, ist es nicht immer möglich, aus eigenen Mitteln neue Tische anzuschaffen. Durch Corona sind darüber hinaus die Stadtmeisterschaften 2020 ausgefallen, die sonst eine der wenigen Einnahmemöglichkeiten abseits von Mitgliedsbeiträgen darstellen.

Umso mehr freut sich der TTV Höxter, dass man in 2021 mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Höxter sowie der Verbundvolksbank OWL zwei neue Platten anschaffen konnte. Die beiden Banken haben diese Anschaffung mit jeweils 500 Euro bezuschusst und diese Neuanschaffung erst ermöglicht. Hiermit ist der TTV gut gerüstet, um allen Vereinsmitgliedern weiterhin vernünftige Spiel- und Trainingsbedingungen zu bieten. Im Namen des Vereins nahmen Jürgen Loos (erster Vorsitzender) und Martin Rüsing (Spielführer der vierten Mannschaft) die Spenden am 28.10. dankbar entgegen.