Maik Engwer bei Senioren-WM in Las Vegas

Vom 18. bis 24. Juni fand in Las Vegas (USA) die 19. Tischtennis Senioren-Weltmeisterschaft statt. Neben einigen ehemaligen Weltklassespielern wie Jörg Rosskopf, Jörgen Persson und Chen Weixing war auch Maik Engwer aus unserer ersten Herrenmannschaft aktiv dabei.

In seiner Gruppe traf Maik auf Gegner aus Norwegen, Tschechien und Polen.

Maik traf in seiner Gruppe unter anderem auf den ehemaligen Zweitligaspieler Pawel Stopinski aus Polen.

Über 5500 Spieler aus 97 Ländern nahmen an der Veranstaltung teil.

An 250 Tischen wurden die Weltmeister in verschiedenen Altersklassen ermittelt.

Maiks Startnummer

Im Achtelfinale musste sich Maik Rujul Patel aus Indien geschlagen geben.

Maik zusammen mit Pawel Stopinski

Über 5500 Spielerinnen und Spieler aus 97 verschiedenen Nationen ermittelten an 250 Tischen die Weltmeister in den verschiedenen Altersklassen. Maik ging in der Senioren-40-Klasse an den Start und verpasste dort im Einzel mit 1:2 Spielen als Gruppendritter knapp den Sprung in die Hauptrunde. Damit ging es für ihn anschließend in der Trostrunde weiter, in der er sich nach zwei Siegen in der KO-Runde erst im Achtelfinale Rujul Patel aus Indien mit 1:3 geschlagen geben musste.

Im Doppel gewann Maik zusammen mit Jens Ullmann (TV Ebern, Bayern) zwei Gruppenspiele und schaffte somit die Qualifikation für die Hauptrunde. Dort war in der 1. Runde nach einer 1:3-Niederlage gegen ein Doppel aus der Schweiz Endstation.

Maik nutze zudem die Gelegenheit, in Las Vegas an der parallel stattfindenden "World Series of Poker" teilzunehmen, bei der ebenfalls über 5000 Teilnehmer am Start waren. Somit war Maik innerhalb weniger Tage bei gleich zwei Weltmeisterschaften dabei.