Lippstädter Herbst-Cup 2017

Einige Spieler unseres Vereins nutzten das spielfreie Wochenende in den Herbstferien zur Teilnahme am 5. Herbst-Cup des LTV Lippstadt. Der größte Erfolg gelang dabei Felix Schäfer, der die stark besetzte Herren-C-Einzelkonkurrenz gewann.

Felix Schäfer gewann den Einzelwettbewerb der Herren-C-Klasse

Am Samstag gingen Jens Beverungen und Felix Buchheister in der Nachwuchs-I-Klasse (bis 1450 TTR) an den Start und hatten dort eine gute Gelegenheit, Spielpraxis gegen teilweise deutlich höher eingestufte Jugendspieler zu sammeln. Neben den gewohnten Einzel- und Doppelwettbewerben wurden auch Klassen für 2er-Teams angeboten, bei denen jeder Spieler zunächst ein Einzel bestreitet und bei Gleichstand noch ein Doppel gespielt wird. Felix Schäfer und Lukas Richling erreichten in der Klasse Team IV (bis 2800 TTR) nach der Gruppenphase das Achtelfinale, mussten sich dort aber einer Mannschaft aus dem Ruhrgebiet mit 1:2 geschlagen geben. Ebenso bis ins Achtelfinale kam Leon Geers in der Herren-A-Klasse (bis 1600 TTR) und schied dort äußerst knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz aus. Am Nachmittag nahmen unsere drei Jugendspieler Felix Schäfer, Jens Beverungen und Felix Buchheister noch an der Herren-B-Klasse (bis 1450 TTR) teil. Felix Schäfer erreichte hier ebenfalls das Achtelfinale.

Am Sonntag konnten Leon Geers und Lukas Richling im Team-II-Wettbewerb (bis 3400 TTR) ihre Gruppe ungeschlagen gewinnen und standen damit im Viertelfinale. Hier gewann jedoch nur Leon sein Einzel, sodass die Partie mit 1:2 verloren ging. Felix Schäfer nahm an der Herren-C-Klasse (bis 1300 TTR) teil, welche mit 61 Teilnehmer die größte Turnierklasse war. Auf dem Weg ins Halbfinale gelang es ihm gleich zweimal, einen 0:2-Rückstand zu einem 3:2-Sieg zu drehen. Dort setzte er sich dann mit 11:9 im Entscheidungssatz gegen seinen Gegner vom 1. FC Gievenbeck durch und stand im Endspiel Thomas Wrabetz vom VfL Niederwenigern gegenüber. Auch dieses Spiel wurde natürlich erst im fünften Satz entschieden, den Felix mit 11:8 gewinnen konnte und sich damit in dieser stark besetzten Konkurrenz den Turniersieg sicherte.